top of page
  • AutorenbildRia Rosenberger

Monatsenergie für März 2024




Verbunden SEIN


Ich begrüße Dich herzlich zur Monatsbotschaft, schön, dass Du hier bist.

Wie immer nimm Dir bitte nur das mit, womit Du gerade in Resonanz gehst.


Der März zeigt sich mir in einer anderen, neuen Qualität als die letzten Monate,

die für viele von uns sehr anstrengend waren.

Jedenfalls war das der allgemeine Tenor, der bei mir ankam.

Viel "altes" wurde durch die Energieanhebungen nochmal an die Oberfläche gespült

und war körperlich und emotional herausfordernd.

Heilung geschieht für uns auch in diesem Monat weiter, aber schon wieder auf einer neuen, höheren Stufe.

Unser Bewusstsein erweitert sich mehr und mehr und wir können schon an der einen

oder anderen Stelle spüren, dass die Verbundenheit mit unserem eigentlichen Wesenskern wächst, wir vertrauensvoller sind, auch in uns selbst.

Unser Herz erfährt eine enorme Öffnung, es möchte sich ausdehnen und einfach wieder lieben, ohne Angst vor neuerlichen Verletzungen.

Wieder All-eins Sein mit allem, was ist. Eine Qualität der 5.Dimension ist auch die

Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachten zu können, was sich manchmal nach einer komischen Neutralität anfühlen kann, weil das Urteil fehlt.

Eine neue Seinsqualität leben.

Es heißt nicht, dass es keine Herausforderungen mehr für uns geben wird, aber wir können sie mit mehr Freude und Leichtigkeit meistern.

Unsere Schöpferkräfte kommem wieder vermehrt in den Fluss.

Das kann sich u.a. darin äußern, wieder mehr raus gehen zu wollen, kreativ zu sein, Dinge zu bewegen.

Neue Möglichkeiten können urplötzlich scheinbar aus dem Nichts auftauchen, die wir vorher gar nicht wahrnehmen konnten, weil unser Schwingungszustand ihnen noch nicht angepasst war.

Mehr Fülle möchte sich uns eröffnen, und zwar auf allen Ebenen unseres Seins.

Wir dürfen uns erlauben, dass alles leichter in den Fluss gehen darf, indem wir die Kontrolle mehr und mehr loslassen.

Je entspannter wir sind und vertrauen, hinhören, hinfühlen, der eigenen Intuition

wieder mehr Raum geben umso leichter werden sich die Dinge zeigen, die für uns bestimmt sind und die wir uns vielleicht von Herzen wünschen.

Kampf war gestern. ;-)

Jetzt sind erstmal die weiblichen Qualitäten gefragt (SEIN), um dann zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und mit den männlichen, (TUN) dann umzusetzen.

Hat ja alles seine Berechtigung, nur darf es eben "fluffiger" gehen, das wünschen wir uns doch am Ende alle.

Im März ist es auch weiter enorm wichtig, die richtige Balance zu finden zwischen Tun und Sein.

Unser Körper hat schon ordentlich zu tun, all die neuen Frequenzen zu integrieren,

das kann schlapp machen, und das ist noch das wenigste...

Also Ruhepausen gönnen, Beine auch mal baumeln lassen und entspannen.

Besonders alle hochsensitiven Menschen sind davon betroffen und reagieren schon zeitweilig sehr massiv auf die Schwingungserhöhungen, Sonnenstürme und was nicht noch alles. Me too...

An der Stelle kommt dann der "Schweißtropfensmiley";-).

Naja, so langsam hat "man" sich ja daran gewöhnt.

Lies gerne hierzu meinen letzten Blog "Was ist Hochsensibilität und wie gehe ich damit um?" (Hier auf meiner Seite unter Blog).

Vielleicht entdeckst Du Dich ja wieder?


Für den März fühle ich auch Energien, die manche von uns vielleicht an andere Orte ziehen, temporär oder dauerhaft. Es kann sich natürlich alles auch in die nächsten Monate hineinziehen.

Solltest Du Impulse in dieser Richtung verspüren, schau ruhig mal nach, es wartet vielleicht etwas auf Dich.

Der Wunsch, sich mit anderen, gleichgesinnten Menschen zu verbinden kann stärker werden, sei es für gemeinsame Projekte oder auch im privaten Bereich.

Sie werden jetzt auch verstärkt zusammen geführt.

(Also auch wer auf Partnerfindung ist, Augen auf im Strassenverkehr :-))...)

Ein schöner Impuls, wie ich finde, wo gerade gefühlt so viel von den alten Strukturen nicht mehr funktioniert und zerbricht.

Eine Welt zu erschaffen, die für alle lebenswert ist, auch wenn es gerade nicht danach aussieht. Die Pflänzchen beginnen zu wachsen.

Geben wir dem März die Möglichkeit, uns zu überraschen, vielleicht auch, uns selbst zu

überraschen, mit Verhaltensweisen, die wir uns so vielleicht nicht zugeordnet hätten.

Die aber der neu gewonnen Verbundenheit mit uns selbst und unserem wahren Sein

entspringen, nicht mehr den alten Erinnerungen von weiß ich von wem und wann...

Wird ja langsam auch Zeit;-).

Vielleicht stellen wir ja fest, dass sich manches von dem, woran wir schon so lange gearbeitet haben im März in Wohlgefallen auflöst und den Weg frei macht für ein neues

Leben in Leichtigkeit und Freude.

Das wir das Leben wieder wirklich schöpfen können.

Ich wünsche es uns sehr.


Aprospos schöpfen, elegante Überleitung zu meinem Seminarhinweis :-))...


Für alle Ladies, die Lust darauf haben, sich neu zu erfinden und ein tolles Wochenende mit mir und meiner lieben Kollegin Anja Jankovsky verbringen möchten, schaut gerne hier unter Seminare in unseren aktuellen Flyer. :-)

Das Seminar steht unter dem Motto "Endlich ICH-Entfalte Dich" und findet vom

10.-12.5. in Bad Doberan im Yogastudio Om Mare statt.

Anmeldungen bitte bis zum 10.04.2024 unter meiner Emailadresse: post@riarosenberger.de

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 6-8 Frauen.


Für alle meine sensitiven Leser hier kommt noch der kleine Energiewetterbericht:


Durch die Reinigung der unteren Chakren und die weitere Öffnung der oberen Chakren

kann es weiter zu Symptomatiken kommen wie Kopfschmerzen, Migräne, Kreislaufprobleme, Schwindel, Rücken und Gelenkschmerzen, Halsschmerzen oder rauhe Stimme, Schlafprobleme, Hitze oder Kältegefühle.

Meistens ist es so, dass es nach ein paar Stunden wieder wie weggeblasen ist.

Die Hellsinne können sich auch immer mehr verfeinern und Ihr hört die Flöhe noch lauter husten als sonst, ;-), kleiner Scherz.

Wichtig ist nach wie vor und immer wieder: ERDUNG, ERDUNG, ERDUNG

Hinweise und Übungen dazu findet Ihr in meiner Februar Monatsbotschaft.

(Wer ärztliche oder heilpraktische Hilfe braucht hole sich die bitte, sonst unterstütze ich auch gerne)

Insgesamt habe ich das Gefühl, dass es aber auch da jetzt leichter wird...


Jetzt wünsche ich Dir von Herzen einen zauberhaften, erfüllten und sonnigen ersten Frühlingsmonat und danke Dir, dass Du (hier) bist...

Ich freu mich, wenn Du etwas für Dich mitnehmen konntest und Du wieder vorbeischaust.

(Und hast Du Kummer oder Sorgen, dann schreib gleich morgen...;-), der eine oder die andere wird den Spruch noch kennen, zumindest aus meinen Jahrgängen. Anrufen geht natürlich auch.:-).


Ria Rosenberger



















201 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page