top of page
  • AutorenbildRia Rosenberger

Monatsenergie für Mai 2024


Frei macht der Mai :-) ...


Ich begrüße Dich herzlich zur Monatsbotschaft für den Mai und freue mich, dass Du da bist.

Wie immer nimm Dir nur das mir, was Dich gerade berührt und Dir hilfreich erscheint.


Noch ganz unter dem Einfluß meiner Reise nach Südfrankreich "Auf den Spuren der Magdalena" habe ich mich auf diesen Monat energetisch eingetunt und meine Wahrnehmungen decken sich mit meinen Erlebnissen auf dieser Reise. (Infos dazu unten im Text)

Mein Kopf fühlt sich noch an wie ein großer Luftballon und meine Beine stecken gefühlt tief in der Erde.

Auch für mich eine völlig neue Erfahrung, man kann sich dran gewöhnen ;-).

Heilung auf allen Ebenen könnte die Botschaft auch heißen für den Mai, aber der Aspekt der Freiheit erscheint mir noch größer.


Mit dem April haben wir wieder eine große Transformation in den letzten Monaten zu einem gewissen Abschluß gebracht.

Wie ich im April schon beschrieben habe sind viele unserer Ahnenthemen und karmischen Verstrickungen in die Heilung und Ablösung gegangen.

Der Körper hat noch ein wenig sein Tun damit, manchmal löst sich da immer noch ein Klotz ab.

Aber ich denke, es wird sich für viele von uns, die schon länger diesen Weg gehen jetzt schon deutlich befreiter anfühlen.

Sowohl im Innen als auch dann zwangsläufig im Außen.


Hingabe, Mitgefühl und Vergebung an uns selbst und andere werden uns im Mai immer mehr in diese Freiheit hinein bringen.

Das EIN-VESRTANDEN-SEIN mit uns und unserem einzigartigen Weg und allem, was ist, bringen uns ins ALL-EINS-SEIN.

Trennungsgefühle haben dann immer weniger Raum und Macht über uns.

Die Türen der Vergangenheit endgültig hinter uns zu schließen mit all ihrem

Scham und Schuld und Ohnmachtsgedingsel und frei zu sein für den Augenblick,

das ist für mich der Mai.

Wieder eintreten in unsere kindliche Phantasie und Schöpferkraft.

Mit der Heilung ganz besonders auch der verletzten, kindlichen Anteile in uns endlich wieder kreativ-sinnlich-verspielt zu erschaffen.

Und dafür gibt es keine Altersgrenze.;-)

Ich weiß, jeder steht gerade an einem anderen Punkt in seinem Leben, aber wenn Du hiermit in Resonanz gehst verstehst Du glaube ich, was ich meine.

Der Kampf ist vorbei..., Hallelujah!


Da gerade in den unteren drei Chakren, (Wurzel, Sakral und Solarplexus) so viel Reinigung und Heilung statt gefunden hat in den letzten Monaten kann diese, unsere

ur-sprüngliche Kraft wieder aufsteigen, unser Herz erfüllen und öffnen und auch alle oberen Energiezentren, um so unserer Einzigartigkeit wieder Ausdruck verleihen zu können.

Uns als das erkennen, was wir wirklich sind, frei von alten Konditionierungen.

Mit der Herzöffnung kommt auch die Freude zurück.

Und da wo die Freude ist geht auch der Weg lang.


Der Mai ermutigt uns, wirklich etwas Neues zu erschaffen, außerhalb von dem, was uns bisher möglich erschien.

Und darauf zu vertrauen, dass sich die Wege dann eröffnen werden, geduldig zu sein und die Antworten kommen zu lassen.

Wenn etwas im Ein-Klang ist mit uns wird es immer möglich sein.

Alles, was ich im April zu den kommenden Monaten und Möglichkeiten geschrieben habe setzt sich jetzt im Mai weiter fort.

Ich bin wirklich gespannt, was sich uns alles eröffnen wird.


Was kann uns jetzt im Mai noch unterstützen, um die Türen zu öffnen?


Aufräumen :-)


Durch die innere Reinigungsarbeit hat sich unsere Schwingung wieder verändert und angehoben, so dass sich manches in unserem Umfeld jetzt komisch und nicht mehr passend anfühlen kann.

Und so kann ein Streifzug durch Deine Räumlichkeiten, Hab-Selig?-Keiten durchaus sinnvoll sein, um sich von all dem zu trennen, was Dir nicht mehr dienlich ist oder sich einfach nicht mehr gut anfühlt.

Das sind oft echte Energiefresser.


Unsere neu gewonnene Authentizität sortiert automatisch auch unser Umfeld.

So können sich möglicherweise auch Menschen verabschieden und neue Menschen ins Leben kommen.

So kann zu uns finden, was jetzt zu uns gehört und für unseren weiteren Weg unterstützend ist.


Jetzt noch der Wetterbericht für meine lieben Hochsensiblen für diesen Monat :-)


Es ist und bleibt intensiv, ich weiß...

Im Moment ist es immer noch so, dass Kopf (Schwindel z.B.), Nacken, Rücken, Gelenke, Knochen allgemein, Müdigkeit, Schlafprobleme, aber auch Magen/Darm sich bemerkbar machen.

Für jeden immer ein wenig anders...

Nach wie vor, unterstützt Euch mit viel Wasser trinken, viel Erdung, Natur, Bewegung,

aber auch den nötigen Ruhepausen.

Übungen zur Erdung und bei Schlafstörungen findet Ihr in der Februar- und der Aprilbotschaft hier auf meinem Blog.

Gebt dem Körper die Zeit, die hohen Schwingungen zu integrieren.



Diese Monatsbotschaft ist ein bisschen kürzer als die letzten, aber vieles von den Zeitqualitäten findet sich auch in den letzten Monatsbotschaften.

Und mein System braucht noch etwas Zeit, um all die Erlebnisse und Energien meiner Reise zu integrieren.

Es war für mich wirklich eine Reconnection und nochmals tiefere Heilung auf allen Ebenen.

Wie im April beschrieben, eine Rückkehr zum Urvertrauen.


Wenn Du gerne auch mal eine Kraftortreise (zu Dir) machen möchtest, schau sehr gerne auf die Seite von Marianne Quast/ Mystische Reisen www.mariannequast.de.


Und wenn Du Unterstützung auf Deinem derzeitigen Weg brauchst und sich einiges vielleicht noch so gar nicht befreit anfühlt melde Dich gerne und wir werfen gemeinsam einen Blick darauf.

Wir müssen nicht immer alles alleine machen;-)...


Jetzt wünsche ich Dir einen zauberhaften Mai voller Freude, Mut und Kreativität.

Hab eine ganz gute Zeit und sei herzlichst gegrüßt.


Ria Rosenberger























165 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page